FAQ

„Vanakkam“- so heißt Sie unser Priester Arumugam Paskaran im Sri Kamadchi Ampal Tempel herzlich willkommen. „Vanakkam” bedeutet im Tamilischen „Gruß, einander grüßen“.  Die Gläubigen verbeugen sich beim Betreten des Tempels mit zusammengefalteten Händen und sprechen einen kurzen, heiligen Gruß. So erweisen sie den Göttern Respekt, Dank und Hingabe.

Der Tempel wird allein durch Spenden und Darlehen der Gläubigen finanziert. Für Spenden der Besucher ist die Gemeinde natürlich sehr dankbar.

Bitte beachten Sie bei einem Besuch folgendes:

Ein hinduistischer Tempel ist ein geweihter, heiliger Ort. Umfangreiche Rituale
haben die göttliche Kraft (Sanskrit shakti) herbeigerufen und in den aus
Granit gefertigten Statuen, die die Götter darstellen, präsent werden lassen.
Nach Hinduglauben residieren im Tempel nun die Götter. Nichts was den
Ort verunreinigen und entweihen würde darf in die Nähe oder gar mit in den
Tempel gebracht werden.

 

Es wird darum gebeten im Tempel:

– keine Schuhe zu tragen
– keinen Alkohol zu trinken, nicht zu rauchen und kein Fleisch zu verzehren
– nicht die Schreine der Götter zu betreten (dieses dürfen nur die Priester)
– keine Haustiere (Hunde, Katzen, etc.) mitzuführen
– Handys auszuschalten

Um besonderes Verständnis wird dafür gebeten, dass Frauen während ihrer
Periode  aus  religiösen  Gründen  den  Tempel  nicht  betreten  dürfen.
Filmen und Fotografieren ist erlaubt,
nicht jedoch während der Andachten (Puja)!

Ja, jeder Interessent ist willkommen.Wir freuen uns auf jeden Besuch.